Vor-Ort-Analyse und energetische Fachberatung

Noch bevor Sie sich endgültig für die nachträgliche Wärmedämmung mit isoschaum® entscheiden, bieteten Ihnen die isoschaum® Partner eine energetische Fachberatung sowie eine umfassende Vor-Ort-Analyse.

Gebäude ausmessen
Die Dämmprofis von isoschaum® vermessen zunächst die Teile Ihre Gebäudes, die von der geplanten Dämm-Maßnahme betroffen sind (Fenster und Türen werden dabei selbstverständlich berücksichtigt). Außerdem wird die Tiefe der zu dämmenden Hohlschicht gemessen.

Endoskopische Prüfung des Hohlraums
Nach dem Ausmessen erfolgt die endoskopische Prüfung des Hohlraums. Dabei bohren die Dämmprofis von isoschaum® die Gebäudehülle an und verschaffen sich einen Eindruck von dem zu dämmenden Hohlraum.

 

 

Thermografie
Auf Wunsch fertigen die isoschaum® Partner eine sogenannte Thermografie-Aufnahme (Wärmebildaufnahme) Ihres Gebäudes für Sie an. Anhand dieser Aufnahme wird deutlich, wo die Wärmeverluste an Ihrem Gebäude entstehen.

Ungedämmte Wände haben einen Wärmeverlust von ca. 50%. Durch die nachträgliche Dämmung mit isoschaum® beträgt der Wärmeverlust der Wände nur noch ca. 10%.

 

Nach dem Einbringen von isoschaum® wird die Aufnahme dann wiederholt. Die Thermografie-Kamera bringt es dann ans Licht:

Der Wärmeverlust hat sich erheblich reduziert. Die Heizkosten reduzieren sich dadurch um bis zu 40%.

   


Garantie
Anhand der ermittelten Daten erstellen die isoschaum® Partner für Sie ein Angebot mit Festpreis-Garantie!

isoschaum® gewährt 30 Jahre Garantie auf die Formstabilität und die Dämmwirkung von isoschaum®!

 

Qualität mit Brief und Siegel: Ihr isoschaum®-Zertifikat

Nach Abschluss der Wärmedämm-Arbeiten der isoschaum® Partner erhalten Sie ein Zertifikat mit allen wichtigen Angaben zu der durchgeführten energetischen Sanierung Ihres Hauses.

Anhand dieses Zertifikats können Sie jederzeit nachweisen, dass Ihre Immobilie optimal gedämmt ist. Besonders für die Beantragung eines Energiepasses ist Ihr Zertifikat von hoher Wichtigkeit.